top of page

HORMONE
 

DER STOFF DES LEBENS

 

Längst wissen wir- Nicht nur die Nerven steuern unseren Körper.

Die Erforschung des ersten Hormons liegt nun schon einige Jahre zurück! Im Jahre 1901 wurde von dem japanisch-amerikanischen Chemiker Jokichi Takamine Adrenalin als das erste Hormon isoliert und in dessen Struktur bestimmt. 

Als Hormone bezeichnet man biochemische Botenstoffe, die von bestimmten Organen und Drüsen gebildet werden. Sie gelangen über den Blutkreislauf zu anderen Organen. Heute ist bekannt- Unser Hormonsystem im Körper steuert sämtliche Prozesse und dient als Kommunikations- und Steuerungssystem.

Durch das Hormonsystem schafft es unser Körper, Körperfunktionen im Gleichgewicht zu halten und mögliche Veränderungen auszugleichen. Schon kleinste Veränderungen der Hormonkonzentration können große Auswirkungen haben. 

Ein Gehirnareal im Zwischenhirn, der Hypothalamus, aktiviert die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) über regulatorische Botenstoffe. Diese schüttet dann topische Hormone aus, die hormonbildende Organe wie Schilddrüse, Nebennieren, Leber, Eierstöcke und Milchdrüsen anregen, ihre speziellen Hormone freizusetzen. Dieses geschieht jedoch nur, wenn dem Körper eine ausreichende Menge an Nährstoffen als "Baumaterial" zur Verfügung steht.

Zu einem gestörten Hormonhaushalt kommt es, wenn zu wenig oder übermäßig viele Hormone hergestellt werden. Schon geringste Veränderungen in diesen fein aufeinander abgestimmten hormonellen Regelkreisen haben erhebliche Auswirkungen auf das körperliche und mentale Befinden.

Neben den Sexualhormonen regulieren Hormone den Blutzuckerspiegel, die Funktion der Schilddrüse, das Wachstum, den Schlaf oder werden bei Stress ausgeschüttet.

HORMONELLE DYSBALANCE
Zyklusbeschwerden
Haar & Hautprobleme
Depressionen
Blutungen
Gewichtszunahme
Mentale Probleme
Stimmungsprobleme
Erschöpfung
Schlafstörungen
Hitzewallungen
Libidoverlust
Herzpoltern
Blasenschwäche
Zyklusbeschwerden
Schleidentrockenheit
Kinderwunsch
junge Liebhaber

KINDERWUNSCH & SCHWANGERSCHAFT

VORBEREITUNG FÜR EINE OPTIMALE SCHWANGERSCHAFT

  • Ein gesundes Darmmilieu kann Sie insgesamt bei Ihrem Kinderwunsch unterstützen

  • Entgiftung des Körpers vor der Schwangerschaft 

  • Ernährung kann die Fruchtbarkeit, die Eizellenqualität und das Einnisten begünstigen

  • Mikronährstoffe auffüllen für eine optimale Versorgung

  • Fruchtbarkeitshormone (und die Ihres Partners) natürlich steigern

  • Der Kopf denkt mit! Das perfekte Kinderwunsch Mindset

bottom of page